Aktivitäten zum Kinderschutz im Tourismus 2016

Reisezeit-Kampagne "Sehen Sie nicht weg!"

www.nicht-wegsehen.net

Freiburg, 17.06.2016 - Wie bereits im letzten Jahr führen wir gemeinsam mit der polizeilichen Kriminalprävention (ProPK) und dem Deutschen Reiseverband e.V. (DRV) eine Kampagne zur Sensibilisierung von Reisenden für sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen und für die Verbreitung der Meldeplattform www.nicht-wegsehen.net durch.

Dank der hohen Beteiligung zahlreicher Partner konnte in diesem Jahr die Auflage der Plakate von ca. 1000 auf 5400 erhöht werden. Das Kampagnenplakat wird nicht nur im Abflug- und Passkontrollbereich auf deutschen Flughäfen sondern auch in zahlreichen Bürgerämtern zu sehen sein. Zusätzlich findet sich unsere Kampagne wieder in der Juni-Ausgabe (06/2016) der Deutschen Bahn „mobil“ Zeitschrift.

Die Kampagne konnte durch die Unterstützung von der polizeilichen Kriminalprävention ProPK, DRV (Deutscher Reiseverband e.V.), BTW (Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft), Studiosus Reisen, Hauser Exkursionen, avenTOURa, ONE WOLRD Reisen mit Sinnen, Travel College für Touristik, AccorHotels, DERTouristik, FCM Travel Solutions, Bayerisches PilgerbüroThomas Cook Reisebüro Oberursel ermöglicht werden.

 

 

ECPAT Deutschland e.V. auf der ITB 2016 in Berlin

Freiburg, 29. März 2016 - Vom 9. bis zum 13. März 2016 war ECPAT Deutschland auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin mit einem Stand vertreten. Ein Bericht, der auch auf Englisch zur Verfügung steht, fasst die Aktivitäten, mit denen sich ECPAT für die Stärkung von Kinderschutz im Tourismus einsetzte, zusammen. Den Besuch von ECPAT Deutschland auf der ITB in Bildern finden Sie hier.